Rölsdorf: Die Vorgängerin des neuen Königs ist seine Gattin

Rölsdorf: Die Vorgängerin des neuen Königs ist seine Gattin

Die Königskette bleibt in der Familie. Beim Rölsdorfer Schützenfest löste Richard Cremer überraschend seine Ehefrau Sigrid ab und wurde mit dem 24. Schuss neuer König der Schützenbruderschaft „Constantia“.

Jetzt hat das Ehepaar zwei Silberketten zu Hause, denn Sigrid Cremer ist die noch amtierende Bezirkskönigin des Bezirks Düren-West im Bund Historischer Deutscher Schützenbruderschaften.

Familiär ging es auch beim Schützennachwuchs im Rölsdorfer Volkspark zu. Michelle Ruland wurde Kinderprinzessin und löste ihren Bruder Marcel ab. Neue Schülerprinzessin ist die 14-jährige Jeanina Bos. Weil ihr Bruder Sebastian nicht abseits stehen wollte, sicherte er sich den Titel des Jungschützenprinzen und tritt damit die Nachfolge der ebenfalls noch als Bezirksprinzessin amtierenden Tamara Weber an.

Die beiden Damen, die Bezirkstitel tragen, waren ein Grund dafür, dass am abendlichen Festzug neben langjährigen befreundeten Bruderschaften auch die Abordnungen mehrerer Bruderschaften aus dem Bezirk West ihnen und den „Constantia“-Schützen das Geleit durch die Straßen Rölsdorfs gaben. Dem Tribut an König Fußball zollend musste wegen des früheren Beginns des Zuges auf das traditionelle Feuerwerk weitgehend verzichtet werden.

Erst als der letzte Vogel gefallen war, begann es beim Königs- und Prinzenschießen kräftig zu regnen. Begonnen hatte das „Con-stantia“- Schützenfest mit einer gut besuchten Holiday-Check-in-Party, und auch zum Königsball konnte sich der Vorstand der Bruderschaft über gute Stimmung und ebenfalls guten Besuch freuen. Geehrt wurden die Gewinner des Schüler- und Jugendpokals, Laura Korf und Jeanina Bos.

(fjs)