Arnoldsweiler: Die Viktoria spielt beim FC

Arnoldsweiler: Die Viktoria spielt beim FC

Der Wintereinbruch hat den Verantwortlichen des Mittelrheinligisten Viktoria Arnoldsweiler einen Strich durch die Rechnung gemacht: Das Vorbereitungsspiel zwischen den Fußballern von Trainer Bernd Lennartz und den Kickern des Zweitligisten 1. FC Köln kann am Montag nicht in Arnoldsweiler stattfinden.

„Es ist unmöglich, den Rasenplatz, die Bereiche für die Zuschauer und die Parkplätze und Zufahrten vom Schnee zu befreien und auch noch zu garantieren, dass der Platz bespielbar ist“, erklärte der Vorsitzende des Vereins, Josef Möthrath.

Ausgetragen wird die Partie dennoch: auf dem Rasenplatz des Franz-Kremer-Stadions am Geißbockheim. Um 14.30 Uhr wird die Partie am Montag angepfiffen.

Darüber ist Bernd Lennartz erfreut: „Meine Spieler, besonders die Anhänger des FC, sind heiß auf diese Partie. Deshalb bin ich besonders froh, dass das Spiel nicht ausfällt.“ Seit dem 13. Januar befinden sich die Viktorianer in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Der Kader des 1. FC Köln und sein Trainer Holger Stanislawski sind am Donnerstag aus dem Trainingslager in Belek in der Türkei zurückgekommen.

Den Fußballern aus Arnoldsweiler geht es keinesfalls nur darum, die Niederlage in Grenzen zu halten: „Es ist klar, dass wir nur reagieren können gegen den Zweitligisten, aber meine Spieler wollen natürlich auch zeigen, was sie können. Und dazu gehört: Sie wollen ein Tor schießen“, sagt Lennartz.

Die im Vorverkauf erstandenen Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer nicht nach Köln fahren kann, kann sein Ticket an der Vorverkaufsstelle zurückgeben.

(sis)
Mehr von Aachener Zeitung