Wenau: Die Viktoria gewinnt den Wintercup

Wenau: Die Viktoria gewinnt den Wintercup

Mittelrheinligist Viktoria Arnoldsweiler hat die erste Standortbestimmung vier Wochen vor Beginn der Rückrunde gewonnen. Die Fußballer des am Saisonende ausscheidenden Trainers Bernd Lennartz gewannen am Sonntag den Wintercup von Jugendsport Wenau.

Die ersatzgeschwächten „Kleeblätter“ aber taten sich schwerer als erwartet. Gleich in der ersten 45-Minuten-Partie unterlagen sie ihrem Ligakonkurrenten Hertha Walheim 0:1. Dennis Oepen und Tobias Breuer hielten die Viktoria mit ihren Treffern beim 2:1 gegen Landesligist SV Breinig dann im Rennen um den Turniersieg.

Vor der letzten Spielrunde waren alle vier Mannschaften punktgleich, weil sich Vorjahressieger Borussia Freialdenhoven zwar gegen Walheim 1:0 behauptete, gegen Breinig aber 2:3 verloren hatte.

So kam es zum „Finale“ zwischen der Viktoria und der Borussia. Die Hannes-Elf aus dem Nordkreis ging durch Petrit Balliu in Führung und konterte immer wieder gefährlich. Und obwohl die Viktoria erhebliche Probleme mit der Abseitsfalle der Borussen hatte, setzte sie sich letztlich durch. Marvin Störmann und erneut Dennis Oepen sorgten für den 2:1-Endstand. Weil gleichzeitig der SV Breinig gegen Walheim gewann, reichte der knappe Erfolg zum Turniersieg.

Am Samstag setzte sich überraschend A-Ligist SG Stolberg mit drei Siegen gegen die Bezirksliga-Teams GFC Düren, SW Düren und Jugendsport Wenau durch.

Die 7. Auflage des Wintercups war voraussichtlich die letzte. Der Zuschauerzuspruch am Finalwochenende blieb bei eisigem Wind doch deutlich hinter den Erwartungen der JSW-Verantwortlichen zurück.

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung