Düren: Die Stärken der Schüler stärken

Düren: Die Stärken der Schüler stärken

Schüler der Louis-Braille-Schule (Rheinische Schule für Blinde) zeigen derzeit Holzarbeiten im Kundenzentrum der Sparkasse Düren, die in der Berufspraxisstufe der Schule entstanden sind.

Da gibt es fantasievolle Holzskulpturen, Nisthilfen, Buchstützen, Stapelboxen, Kerzenhalter und Tischdekorationen zu bewundern. Entstanden sind sie unter Anleitung der Lehrer Andreas Heppekausen und Inge Reth.

Mit dieser Veranstaltung feiert die Schule unter anderem den 200. Geburtstag ihres Namensgebers Louis Braille. Dr. Herbert Schmidt vom Vorstand der Sparkasse begrüßte die Teilnehmer der Ausstellungseröffnung. „Wir haben gern Gäste im Haus”, sagte er.

Schulleiter Wolfgang Franz verdeutlichte den pädagogischen Hintergrund der Arbeit: „Wir sehen in jedem einzelnen Menschen die Stärke. Unsere Schüler brauchen Zeit und Geduld.” Vom Landschaftsverband Rheinland, dem Träger der Schule, war Schuldezernent Michael Mertens gekommen. Er zeigte sich sehr zufrieden mit den ausgestellten Schülerarbeiten. Diese machten deutlich, dass Menschen mit Behinderungen „dazugehören und nicht ausgegliedert werden dürften”. Die Ausstellung ist noch bis zum 20. November zu den Öffnungszeiten der Sparkasse zu sehen.