Düren: Die Stadt Düren lädt zu Seniorennachmittagen ein

Düren: Die Stadt Düren lädt zu Seniorennachmittagen ein

Quer durch die Stadtteile erfreuen sich die Seniorennachmittage in Düren großer Beliebtheit.

„Die Veranstaltungsorte reichen vom großen Winkelsaal auf Schloss Burgau bis zur gemütlichen Gaststube mit Wohnzimmeratmosphäre in Birgel“, sagte Bürgermeister Paul Larue und dankte allen Organisatoren für ihren Einsatz.

Koordiniert werden die Seniorennachmittage von Martina Kämmerling vom Kulturbetrieb der Stadt Düren. „Die Seniorennachmittage richten sich an Menschen von 63 Jahren an aufwärts und sind kostenfrei“, erklärt sie. Aus Platzgründen ist es in Echtz und Lendersdorf empfehlenswert, sich vorher anzumelden. Ansonsten sind die Treffen offen. Neben Kaffee und Kuchen gibt es Unterhaltung, wobei in jedem Stadtteil andere Akzente gesetzt werden.

Die Vereine vor Ort sind einfallsreich mit dabei, wenn es darum geht, den Seniorennachmittag unterhaltsam zu gestalten.

Im Vergangenen Jahr fand zum ersten Mal ein Seniorennachmittag in Hoven statt, auf Anhieb im voll besetzten Saal. Dieses Jahr ist der Seniorennachmittag in Hoven am Samstag, 3. Oktober, von 15 bis 18 Uhr im Saal Bank. Am Samstag, 17. Oktober, folgt der Seniorennachmittag in Merken in der Mehrzweckhalle, am Dienstag, 20. Oktober, der in Arnoldsweiler in der Arnoldusklause und am Donnerstag, 22. Oktober, der in Birgel in der Gaststätte Röske. In Echtz steigt der Seniorennachmittag am Sontag, 25. Oktober, im Hotel „Echtzer Hof“, in Derichsweiler am Samstag, 31. Oktober, in der Alten Kirche. Im November lädt die Stadt die Senioren aus Birkesdorf und Mariaweiler zum Seniorennachmittag am 7. November in die Festhalle Birkesdorf. Der zweite Seniorennachmittag in Gürzenich ist am 28. November im Jugendheim der Pfarre St. Johannes. Die Lendersdorfer Senioren treffen sich am gleichen Tag in der Rurtalhalle Lenderdorf. Den Abschluss bildet am Samstag, 5. Dezember der Seniorennachmittag auf Schloss Burgau.

Mehr von Aachener Zeitung