Düren: Die „Rütger-Kids“ freuen sich auf die Herbstferien

Düren: Die „Rütger-Kids“ freuen sich auf die Herbstferien

Die Herbstferien sind greifbar nah und damit auch das Ferienprogramm der „Rütger-Kids“. Das startet am Dienstag, 24. Oktober, im Dürener Stadtmuseum. Hier sind die „Rütger-Kids“, die Jungen und Mädchen rund um die Rütger-von-Scheven-Straße, immer willkommen.

Und Anne Krings vom Stadtmuseum hat sich wieder etwas einfallen lassen: Backen nach alten heimischen Rezepten. Da sind Alisha (9) und ihre gleichaltrige Freundin Laura schon sehr gespannt.

Auch sehr beliebt bei den Kids ist die Stadtgärtnerei. „Beim Kürbisschnitzen bin ich dabei“, ist sich Marc (13) sicher. Und auch der 17-jährige Batuhan will dabei sein. Wie schon in den Sommerferien gibt es wieder gemeinsame Aktionen mit den Kids von der Aeo, so eine Geister-Party mit Grusel-Effekt am Mittwoch, 25. Oktober.

Die Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Gemeinde wird unterstützt von der Mietergemeinschaft an der Rur. Kunigunde Latz ist schon seit vier Jahren für die „Rütger-Kids“ im Einsatz. Ebenso Achim Koerschgen, der auch den Ausflug zum Hänneschen-Theater nach Köln am 26. Oktober begleiten wird. Und Thomas Rey ist schon in Gedanken mit dem Halloween-Snack beschäftigt, den es zur Stärkung vor der „Süßes-oder-Saures-Tour“ am 31. Oktober gibt.

Kastanien, Blätter, Zweige

„Können wir noch mal basteln“, hatte sich die achtjährige Jana gewünscht. Und so gibt es am 2. November herbstliches Basteln. Bei einem Spaziergang an der Rur werden Kastanien, Blätter, Zweige und Sonstiges gesammelt und dann mit Schere, Kleister und viel Fantasie zu Herbst-Deko verarbeitet.

Cihan und seine Geschwister wollen sich als Töpfer ausprobieren. Dazu haben sie am Freitag, 3. November, im Töpferei-Museum in Langerwehe Gelegenheit.

Seit viereinhalb Jahren gibt es die „Rütger-Kids“ jetzt schon. Sie sind zwischen sechs und 18 Jahren alt und wohnen größtenteils in der Wohnanlage Rütger-von-Scheven-Straße 48-138. Manche wohnen auch in benachbarten Straßen oder kommen über Freunde dazu. Alle Angebote sind kostenfrei, eine Anmeldung ist aber verbindlich. „Egal, ob zum Ferienprogramm, zu Spielenachmittagen und Offenen Treffen oder der Hausaufgabenhilfe: Neue sind uns immer willkommen“, betont Thomas Rey.

Das ausführliche Ferienprogramm ist auf der Homepage der Mietergemeinschaft unter www.mietergemeinschaft-an-der-rur.de oder auf der Facebook-Seite der „Rütger-Kids“ zu finden. Es kann auch bei Ursula Weyermann unter Telefon02421/188165 oder ursula.weyermann@evangelische-gemeinde-dueren.org bestellt werden. Hier gibt es auch Informationen zur Hausaufgabenhilfe und Leseförderung.