1. Lokales
  2. Düren

Die Polizei durchsucht Drogenhändler in Düren und Aldenhoven

Marihuana, Amphetamin, Ecstasy : Zwei Drogenhändler aufgeflogen

Mit zwei Fällen von Drogenhandel hatte es die Polizei am Montag und Dienstag zu tun. Die Beamten durchsuchten einen Jugendlichen und einen Erwachsenen in Düren und Aldenhoven.

Im ersten Fall haben die Polizeibeamten am Montag Personen auf einem Parkdeck in der Dürener Nordstadt kontrolliert. Ein 17-jähriger Dürener hatte dabei etwas zu verbergen: Sein Versuch, mitgeführte Drogen zu verstecken, misslang. Die Beamten fanden bei ihm neun Tütchen mit Marihuana, ein sogenanntes Bubble-Päkchen mit Amphetamin und eine Feinwaage. Letztere erhärtete den Verdacht, dass der junge Mann auf dem Parkdeck dealte. Er wurde festgenommen.

In einem weiteren Fall durchsuchte die Kriminalpolizei am Dienstag die Wohnung eines 37-Jährigen aus Aldenhoven. Die Beamten hatten den Verdacht, dass der Mann Drogen besitzt. Sie fanden 150 Ecstasy-Tabletten, etwas Marihuana und 630 Euro Dealgeld.

Die Tabletten in unterschiedlicher Form und Farbe waren in mehreren Verschlusstüten abgepackt. Das Landeskriminalamt prüft nun den Wirkstoffgehalt. Die Ermittlungen gehen weiter.

(red/pol)