Die Mädchen des Birkesdorfer TV bei den Verbandsgruppenausscheidungen

Der Schwebebalken verbreitet keinen Schrecken : Turnerinnen freuen sich über ihre dritten Plätze

Die Wettkampfturngruppe des Birkesdorfer TV startete mit zwei Mannschaften bei den Verbandsgruppenausscheidungen der Turnverbände Aachen, Köln, Bonn/Sieg und Düren und freute sich über ihre Podestplätze.

In der jüngsten Altersklasse des Jahrgangs 2009/2010 gingen acht Mannschaften an den Start, die sich zuvor auf ihrer Turnverbandsebene qualifizieren mussten, denn nur die besten zwei Mannschaften erhalten einen der begehrten Startplätze, um sich für das Landesfinale beim Rheinischen Turnerbund zu qualifizieren.

Die BTV-Turnerinnen Lene Böttke, Jule Horbach, Louisa Hünerbein, Anna Brück, Helena Pingen und Milana Zwetzich zählten zu den jüngsten Mannschaften und zeigten in ihrem ersten Mannschaftswettkampf außerhalb von Düren saubere Übungen. Besonders am Sprung, Stufenbarren und Schwebebalken wurden sie mit guten Wertungen belohnt.

Lediglich am Boden blieben die Wertungen trotz gelungener Übungen hinter den Erwartungen zurück. Bei der Siegerehrung freute sich das Trainerteam mit den jungen Nachwuchsturnerinnen über den dritten Platz mit nur 0,60 Punkten Rückstand auf den begehrten zweiten Platz, der die Teilnahme am Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes bedeutet hätte.

Die schon erfahrenen Nachwuchsturnerinnen im Jahrgang 2007/2008 – Lara Böttke, Sneshana Bolsan, Annika Viehöver, Chrisanthi Siskou und Iliane Engels – kämpften in ihrem Wettkampf um jedes Zehntel und erreichten ebenfalls mit dem dritten Platz einen Podestplatz unter acht gestarteten Mannschaften. Sie turnten an allen vier Geräten einen ausgeglichenen und konzentrierten Wettkampf; besonders beim Zittergerät Schwebebalken zeigten sie, dass sie Wettkämpfe gemeinsam souverän meistern können.

Mehr von Aachener Zeitung