Köln/Düren: Die Mädchen der TG Rot-Weiß gewinnen TVM-Cup

Köln/Düren: Die Mädchen der TG Rot-Weiß gewinnen TVM-Cup

Mit den Mädchen 14 und Juniorinnen 18 der TG Rot-Weiß Düren und den Knaben 14 des Dürener TV qualifizierten sich drei Mannschaften für die Endrunde des Pokals des Tennisverbandes Mittelrhein in Köln-Chorweiler.

Für die Juniorinnen 18 um Laura und Galina Blomenkamp sowie Nina Nepomuck und Jenny Potthoff war im Halbfinale Endstation. Bayer Leverkusen war bei der 0:3-Niederlage eine Nummer zu stark.

Für die Mädchen 14 lief es deutlich besser. Ihnen gelang der Coup. Elisa Schmitz, Emma-Gina Swiatek im Einzel sowie das Doppel Sophia Schübel/Kristina Rank blieben beim 3:0 im Halbfinale gegen Bensberg ohne Satzverlust. Im Finale trafen die Mädchen auf einen bekannten Gegner aus Bonn.

In der Mädchen-Oberliga gab es für die Dürenerinnen gegen den Oberligameister ein 3:3. Im Pokalfinale, indem die Mädchen die Aufstellung selbst entschieden, wurden die Bonnerinnen mit 3:0 besiegt. Swiatek gewann mit 5:7, 7:6 und 11:9 im Champions-Tiebreak. Gleichzeitig verpasste Schübel ihrer Gegnerin mit zweimal 6:0 die sogenannte Brille. Auch das Doppel Schmitz/Rank war in zwei Sätzen erfolgreich.

Ebenfalls großartig spielten die Knaben 14 des Dürener TV. Im Halbfinale schlug die U14-Mannschaft Lese Köln 2:1. In der Aufstellung Luca Schömer, Ben Mölbert in den Einzeln und Marlon Kindling mit Robert Hill im Doppel gelang der Einzug ins Endspiel. Mölbert wehrte im Halbfinale mehrere Matchbälle ab, bevor er den Finaleinzug perfekt machte. In diesem unterlagen die DTVler Brauweiler 1:2.

Dass der zweite Platz erreicht wurde, war nicht zuletzt der wesentlichen Leistungssteigerung von Robert Hill zu verdanken, der an der Seite des erfahreneren Marlon Kindling über sich hinauswuchs. „Mehr als das Erreichen des Finales war aber nicht drin“, sagte Trainer Oliver Beyschlag.

(say)
Mehr von Aachener Zeitung