Kreuzau: Die Kreuzauer Judoka überzeugen bei Bezirksturnier

Kreuzau: Die Kreuzauer Judoka überzeugen bei Bezirksturnier

Die Judoka des Kreuzauer Turnclubs punkteten erfolgreich auf dem Jülicher Bezirksturnier.

Den Anfang machte Juliette Karim in der U12 in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm. Herausragend gewann sie ihre ersten beiden Kämpfe mit Ippon, was zum sofortigen Gewinn führte. Den dritten Kampf meisterte sie mit einem Haltegriff. So wurde sie mit dem ersten Platz belohnt.

Auch Florian Kaldenbach setzte sich mit drei guten Kämpfen auf den ersten Platz gegen die sieben anderen Gegner durch. Sein Bruder Fabian Kaldenbach gewann ebenfalls zwei starke Kämpfe, musste sich jedoch dem letzten Gegner geschlagen geben und landete somit auf dem dritten Platz. Als nächstes kämpfte Sebastian Maul. Er sicherte dank Techniksiege seine ersten drei Wettkämpfe, den letzten Kampf verlor er knapp durch einen Fußfeger des Gegners, so dass er den zweiten Platz errang.

Die Nachwuchsschützlinge Emil Keding, Anton Tokoev, Luca Walter und Ricardo Saad nahmen das erste Jahr in der U12 teil. Trotz ausgezeichneter Leistung, Talent und Engagement erreichten sie wegen der starken Konkurrenz nicht das Siegertreppchen.

Für die beiden Jungs der U18, Samuel Kondziela und Leon Pauli (beide bis 60 Kilogramm), lief der Wettkampf nicht so gut. Pauli gewann zwar souverän seinen ersten Kampf, musste sich jedoch die zwei nächsten Kämpfe gegen höher graduierte Kämpfer geschlagen geben. Kondziela verlor beide Kämpfe.

Mehr von Aachener Zeitung