Kreuzau: Die Grüne Nadel für Walter Ramm

Kreuzau: Die Grüne Nadel für Walter Ramm

Was ein engagierter Bürger ist, der sitzt auch im Ruhestand nicht tatenlos im heimischen Sessel. Dies gilt auch für den ehemaligen Bürgermeister Kreuzaus, Walter Ramm. Seit 2011 steht dieser — neben weiteren Ämtern — dem Eifelverein im Bezirk Düren-Jülich als Vorsitzender vor.

Ein Einsatz, auf Grund dessen seine heimische Ortsgruppe nun die Grüne Verdienstnadel für ihn beantragte. Entscheidung: Antrag stattgegeben. Auf dem Herbstfest der Kreuzauer stand die Auszeichnung an.

Daneben ehrte die Ortsgruppe zahlreiche weitere Mitglieder. Eine Auszeichnung für 25 Jahre im Eifelverein nahm Emmi Fuchs entgegen. Gerhard Tegeler und Josef Haas, die 2015 auf 40 beziehungsweise 50 Jahre im Verein zurückblicken, konnten dem Herbstfest nicht beiwohnen. Darüber haben die Eifelfreunde traditionell eine Aufmerksamkeit für Mitglieder, die einen runden oder besonderen Geburtstag feierten. 42 Personen beglückwünschte der Vorsitzende Karl-Heinz Meyer, beginnend bei 70 Jahren bis hin zum Höchstalter von 92 Jahren.

Für den geselligen Teil des Abends sorgten neben engagierten Kräften auch eigene Mitglieder und Freunde. Anneliese Gorgs von der KG „Kick Ens“ aus Rölsdorf strapazierte mit einer Themenrede für Lacher. Mehrere Mitglieder luden die restlichen Gäste darüber hinaus mit Liedvorträgen zum Mitsingen ein.

(heb)
Mehr von Aachener Zeitung