1. Lokales
  2. Düren

Digitaler Schreibworkshop: Die ganz persönliche „Corona-Geschichte“

Digitaler Schreibworkshop : Die ganz persönliche „Corona-Geschichte“

Lust aufs Schreiben in Corona-Zeiten? In den Schreibworkshops des Stadt- und Kreisarchivs motiviert Dozent Thomas Opfermann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ihre eigene, ganz persönliche „Corona-Geschichte“ zu verfassen.

Der dritte Schreibworkshop findet Corona-bedingt wieder online statt – am Donnerstag, 14. Januar, von 18.30 bis 20 Uhr. Besonders angesprochen sind diesmal neben den Schulen soziale Einrichtungen wie Seniorenheime und Krankenhäuser.

Schülerinnen und Schüler, Bewohnerinnen und Bewohner von Seniorenheimen, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sozialen Einrichtungen sind eingeladen, bei diesem kostenlosen digitalen Schreibworkshop mitzumachen und ihre Erfahrungen mit der Coronavirus-Zeit aufzuschreiben.

Andere Neugierige sind natürlich auch herzlich willkommen. Vom spontanen „automatischen Schreiben“ bis hin zur Kurzgeschichte oder einem ABC-Gedicht, kann jede Form gewählt werden, um ganz persönliche Erfahrungsschätze festzuhalten.

Daniel Schulte, Leiter des Stadt- und Kreisarchivs und Initiator der Idee, versichert: „Alle Zeitzeugenberichte werden dauerhaft im Archiv aufbewahrt und sind eine wichtige Ergänzung zu den Unterlagen der Stadt- und Kreisverwaltung.“

Für den digitalen Live-Schreibworkshop in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel am Donnerstag, 14. Januar, von 18.30 bis 20 Uhr, können Interessenten sich gerne anmelden per E-Mail unter d.schulte@dueren.de oder telefonisch: 02421/25-2555. Der Link zum Workshop wird den Teilnehmern dann persönlich zugeschickt.