1. Lokales
  2. Düren

Nideggen: Die Flüsse Kall und Rur für Fische durchlässig machen

Nideggen : Die Flüsse Kall und Rur für Fische durchlässig machen

„Ursprünglich wurden für die Maßnahmen an der Kall fünf Jahre angesetzt, bis Ende 2016. Nun wurde das Projekt um anderthalb Jahre verlängert, es läuft jetzt bis zum 30. Juni 2018“, berichtet Heidrun Düssel-Siebert, Leiterin der Biologischen Station des Kreises Düren mit Sitz in Zerkall.

aDs if+L„e Pjet,ork Rru dnu lKla - umLäreebesn im sslFu“ its eni oKsoktapteniorpjoer dre ingBchseoilo nSetntoia üDren dun erd enäedirStogt aenh.cA Zlei awr se ovn ngBnie ,an ied elssFü allK ndu rRu ovn eVerrnhguonr nud inennidsHers uz be,efnire os sads eis rgäulsidhsc dreewn frü sFhc.ie

In direes eaPhs nednttas edr teTli R„ur dun “llKa. lirndsAgle crkbthsneäe hcis sda toPjker stperä uas leznenliianf redüGnn auf 53 urolmeisesFtkl erd la.Kl rDe aeNm „R“ru ebibl senrdilagl im itelT tte,alehnn os sdsa asd nehegtlgecil zu etiIntrrinoa ko,mmt sgat die afh.uFacr nA dre alKl dewnur ehnwscnizi 33 ileetromK uasWefasrl f.etnfgöe rtoerrneuBneghvno uerdnw eenrf.ntt

Bei Smoniaskll weudr ied Klla goras mu nie hWre hmrue vtlr.ege 52, Mielnlino orEu lenfßie ni dei nGheamaemtm.aßs

ieEn uelltussAng mzu aemhT its chno bis Monagt, .23 ,kboteOr mi ashtRua in deiN,eggn eipZlhürc tareßS ,1 uz dne niggeäng zgnfenstienÖfu des sHuaes uz eetngiisbhc.