1. Lokales
  2. Düren

Kreis Düren: Die Biologen schlagen Alarm: Feldvögel in Gefahr

Kreis Düren : Die Biologen schlagen Alarm: Feldvögel in Gefahr

Biologen schlagen Alarm: Die Bestände vieler bekannter Feldvogelarten wie Rebhuhn, Star, Feldlerche, Spatz und Kiebitz sind in Nordrhein-Westfalen dramatisch zusammengebrochen. Das ist das Ergebnis eines von der Biologischen Station Düren veranstalteten Workshops „Agrarvögel“, bei dem im Rathaus der Stadt Nideggen mehr als 80 Teilnehmer über die Zukunft der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft diskutierten.

erD cgaünRgk veeilr eolrtengaV sde nldsafenfeO tsi heanufcmigr onrtkemiuetd dun zog ishc wei ein trreo Fenda rdcuh ied orgre.Vät nGudr eis die ueznehdnme öesrnZturg hierr neemLärsbeu rcuhd nugeaBub und igruvesenIinnt erd ftLhatircda.wns

iiseeBpl buh:nRhe iWe rD. ürJeng tEryle ovn rde leglsheFuoncsstr rfü kJagddneu cbieeh,rett tah edr danstBe eissed hürefr teiw retitreenbve gewtlesrlsv„“oAell nllieae nvo 2060 ibs 2210 in RWN um erhm sla 45 zePront mmgb.nenoae erte„seNwnnne dtRnetbeäess gibt es ctasikprh run ohcn in red iphüJülccl-ehZri er,öBd dhoc hauc trdo dwir red nteBsda mmier t“ü,ncekearlfh tagse rde xE.ertpe

Kamu esbesr stehi es üfr ,ztibiKe Gurmearam nud relFhdlcee s,au deenr oilaeoPntpun in NRW ties dne 80er hrJane um ehmr als 70 etPnroz nenemmgoab ehab.n mI„ areltsdMnün udn ndeaner genRinoe ndsi idsee enrAt rbeesti äoilßchrgfg hnnewc,euvdr“s ebhtreeict anetiBt lseF von erd tuglweVcsrotzahe sde saLnde N.RW Atku äehrtefdg sti cuha der aStr itm ienme ggkRncüa vno ehmr sal 08 etzo.rPn

nrshUace ürf edn gackgRnü — drian rewan sich ella leeriehmnT sed ksrWhosop gieni — inese usbueLerstenmrvlae hcurd unugBabe und eid tgevnsunIinrie red ta.hwdtniasrcLf „reD Velutsr nov nrGdünal und lcrcaäfB,ehnh ätrerrvtesk naAub vno ieEasmegnir eowsi enmdotrse etnEr- ndu nbnatehdoAume hbnae uazd grt,feüh sads övgldeelF eliroservt ienhafc ieenk narNugh rmeh “efin,dn tis rnHudie -bsl,eeSsiüeDtr räecnefhsüiGrtfhs edr Bnigscoeiohl oainStt mi iKrse eDn,ür ugbzt.ereü

zHinu mkmeo red ltsVrue dse sptiyhecn aCeshtrrak dre nceäurbeihl cKnsuutlfadhrlat ruhcd edn uaB nvo mrime nneeu muß,hUrnatsgesegn nalgaBaensoig redo p.idsWknar