1. Lokales
  2. Düren

Disternich: Der Sportclub Disternich feiert seinen Geburtstag

Disternich : Der Sportclub Disternich feiert seinen Geburtstag

Der SC Disternich feiert sein 50-jähriges Bestehen. Der Verein mit rund 200 Mitgliedern hat sich im Jahre 2003 der SG Neffeltal angeschlossen, einer Spielgemeinschaft, der seit 1998 die Vereine Lüxheim, Gladbach und Müddersheim angehören.

Die Mannschaft ist in diesem Jahr in die Kreisliga A aufgestiegen. Den Gegebenheiten folgend, haben die Disernicher der Spielgemeinschaft zugestimmt. Das Gleiche gilt auch für den Juniorenbereich und für die 2. Seniorenmannschaft, die in der Kreisliga C kickt. Für den SC Disternich nach wie vor im Einsatz ist eine recht erfolgreiche Altherren-Mannschaft mit 35 Mitglieder, wovon 25 aktiv sind. Seit nunmehr 39 Jahren besteht unter der Leitung von Helga Schmidt eine Damen-Gymnastikabteilung.

Friedhelm Reufsteck moderierte beim Festkommers eine Bilderschau, die Fotos aus den 50 Jahren des Bestehens zeigte und manche sportliche aber auch gesellschaftliche Vereinsepisode in Erinnerung rief. Bürgermeister Josef Kranz führte in seiner Festrede aus, dass die Erfolge des Vereins insbesondere vor und nach der Jahrtausendwende allen Kennern der Szene noch in bester Erinnerung sind. In Partnerschaft mit der SG Neffeltal sei man nunmehr auf einem guten Weg, an diese erfolgreichen Jahre anzuknüpfen. Was die Vereine in Disternich und auch den SC Disternich auszeichne, so der Festredner, sei die Verbundenheit und die Einbindung in die Dorfgemeinschaft.

Im Reigen der Vereine in der aktiven Dorfgemeinschaft sei der Sportclub ein wichtiger Faktor. Die Sportwochen finden in der Bevölkerung großen Zuspruch und sind aus dem Jahreskalender nicht mehr weg zu denken.

Im Verlauf des Festkommers wurden die Gründungsmitglieder durch den 1. Vorsitzenden Michael Engels ausgezeichnet. Dies sind Manfred Faust, Michael Ohrem, Manfred Schmitt, Horst Schmitt, Werner Brill, Josef Engels und Artur Porta. Ehrungen für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit nahm der stellvertretende Vorsitzende des Fußballkreises Düren, Willi Gehlen, vor. Ausgezeichnet wurden Michael Engels, Ralf Kerper, Friedhelm Reufsteck, Stefan Schmitt und Hans Vlatten. Für die musikalische Untermalung des Festaktes sorgte das TC Neffeltal.

Im Rahmen der Sportwoche findet Samstag eine Partie der Bezirksligamannschaft des SC Disternich des Jahres 1998 gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Köln statt. Anstoß um 16 Uhr.