Nideggen: Der Musikschule in Nideggen droht das finanzielle Aus

Nideggen: Der Musikschule in Nideggen droht das finanzielle Aus

Mit einen neuen Rettungsversuch zum Erhalt der Nideggener Musikschule ist im Hauptausschuss am Donnerstag die Fraktion „Menschen für Nideggen“ (MfN) gescheitert.

Sie hatte einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 6500 Euro für den Förderverein Musikschule Düren beantragt, konnte sich damit aber nicht durchsetzen.

Spätestens Ende 2017 drohe die Schließung der Nideggener Abteilung der Musikschule Düren. Mit dem Zuschuss könne die Schließung um mindestens ein halbes Jahr hinausgeschoben werden, hatte die MfN argumentiert und die Bedeutung der musikalischen Erziehung für die Bildung von Kindern und Jugendlichen betont und darauf verwiesen, das insbesondere für junge Familien die Musikschule einen hohen Stellenwert besitze.

Im Rahmen der Haushaltskonsolidierung hatte die Stadt den Vertrag für die Musikschulabteilung zum 31. Dezember 2013 gekündigt. Seitdem hatte der Förderverein die Arbeit mit eigenen Mitteln aufrechterhalten.

Die Ausschussmehrheit folgte allerdings dem Beschlussentwurf der Verwaltung. Die hatte argumentiert, dass die gestrichenen Gelder für die Musikschule als freiwillige Aufwendung „explizit als Haushaltskonsolidierungsmaßnahme beschlossen“ worden und „verbindlich umzusetzen“ seien. „Unter diesen Vorzeichen wäre ein Rückschritt in der Konsolidierung nicht vor der Bürgerschaft zu rechtfertigen.“ Und weiter: „ Alle schweren, aber notwendigen Einschnitte, die im Rahmen der Konsolidierung getroffen wurden, würden durch erneute Zahlung konterkariert.“ Dieter Weber, Allgemeiner Vertreter des parteilosen Bürgermeisters Marco Schmunkamp: „Es geht dabei auch um die Signalwirkung. Das wäre ein Präzedenzfall.“

(bugi)
Mehr von Aachener Zeitung