Niederzier: Der Fototechnik von einst treu geblieben

Niederzier: Der Fototechnik von einst treu geblieben

Dass man auch im hohen Lebensalter kreativ sein kann, zeigt Marianne Ostler, Bewohnerin der Wohnanlage Sophienhof in Niederzier. Die 83-Jährige hat die Jahreszeiten ihrer Umgebung in Fotos festgehalten. Rund 40 ihrer besten Motive sind gegenwärtig in der Wohnanlage ausgestellt.

Dazu wählte die Seniorin meist mittelgroße Formate, so dass auch kleine Details entsprechend zur Geltung kommen. Als „Werkzeug“ diente Marianne Ostler eine nach heutigem Standard ganz einfache Kleinbildkamera, die aus den 1980-er Jahren stammt und über die damals so sensationelle Autofokus-Technik verfügt. Von digitaler Technik also keine Spur, so dass auch technische Tricks am Computer zur Verbesserung der Bilder nicht möglich sind.

Gar nicht so einfach...

Eher schwierig war zudem die Beschaffung der erforderlichen Kleinbildfilme, die im Fotolabor entwickelt und dort auch im Vergleich zu den heutigen Möglichkeiten aufwändig auf Papier projiziert fixiert werden müssen. In Düren fand die Hobby-Fotografin ein Fachgeschäft, das die Filme noch liefern kann.

Die ausgestellten Bilder zeigen in erster Linie Motive aus der Natur im Lauf der Jahreszeiten. Und weil die Natur als Inbegriff der Harmonie gilt, laden die Motive zum Innehalten und Hinsehen ein. Ganz nebenbei bieten sie den Betrachtern Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mehr von Aachener Zeitung