Düren: Der CDU-Nachwuchs fordert freies WLAN in Düren

Düren : Der CDU-Nachwuchs fordert freies WLAN in Düren

Christoph Guth heißt der neue Vorsitzende des Stadtverbandes der Jungen Union (JU). Er löst Marc Hermanns ab. Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Louis Ulrich.

Florian Köhl wurde als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Als Beisitzer komplettieren Niklas Brogmus, Felix Drube, Simon Klein, Mouna Maaroufi, Violetta Pickart und Kathrin Rau den Vorstand.

In seiner Wahlrede erklärte Christoph Guth, wie die Stadt für junge Menschen attraktiver werden kann: Zum Beispiel sprach er die Verfügbarkeit von freiem WLAN in der Innenstadt an, bezahlbaren Wohnraum für junge Menschen und den Ausbau von Kita-Betreuungsplätzen. Eine deutliche Aufbruchsstimmung zeigte sich bei vielen Mitgliedern der Versammlung, und alle eint der Wunsch, Politik „aktiv mitzugestalten und auf Inhalte zu setzen“. Die Mitglieder verabschiedeten dazu den Leitantrag „Neue Impulse für Deutschland. Neue Impulse für die Union.“

Außerdem beschloss die Versammlung, das JU-Eintrittsalter auf 13, das CDU-Eintrittsalter auf 14 herabzusenken. Als Gäste nahmen Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung und Mitglied des Bundestags, die JU-Kreisvorsitzende Dr. Julia Dinn, und der Vorsitzende der Senioren-Union, Robert Hal-stein, an der Versammlung teil.