Kreuzau: Das fiel auf: Mit 2,42 Promille durch Kreuzau

Kreuzau: Das fiel auf: Mit 2,42 Promille durch Kreuzau

Dank eines aufmerksamen Verkehrsteilnehmers konnte am Sonntagabend ein 26 Jahre alter Mann gestoppt werden. Wie sich herausstellte, war der Betroffene mit 2,42 Promille Auto gefahren.

Aufgefallen war der Betrunkene bereits gegen 19 Uhr in Niederau. Der Zeuge fuhr dem Dürener nach, der seine Fahrt in Richtung Kreuzau fortsetzte. Dabei geriet er offensichtlich mehrfach in den Gegenverkehr. Sein „Verfolger“ tat das einzig richtige: Er alarmierte die Polizei. In der Straße „Im Dröhl“ endete schließlich die Fahrt.

Ein Atemalkoholtest ergab den hohen Wert von 2,42 Promille, was die Entnahme einer Blutprobe zur Folge hatte. „Ebenfalls abgenommen bekam der Mann seinen Führerschein“, heißt es im Bericht der Polizei. Auf den Dürener kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung