Merzenich: Damensitzung der „Jonge vom Berg“: Zwei Rentner im grölenden Zelt

Merzenich: Damensitzung der „Jonge vom Berg“: Zwei Rentner im grölenden Zelt

Da standen die Damen am Donnerstag singend an ihren Tischen und hielten sich die Bäuche vor Lachen. Auf der Bühne standen jedoch keine Musiker, die die Stimmung anheizten, sondern schlicht zwei als Rentner kostümierte Redner: Dem Duo „Willi und Ernst“ gelang es mit seiner Mischung aus Witz und Gesang, die 850 Wiever auf der ausverkauften Damensitzung der KG „Jonge vom Berg“ restlos für sich zu gewinnen.

Damit steuerte das Duo einen Höhepunkt zum insgesamt gelungenen, fünfstündigen Programm bei. Die Stimmung war ausgelassen, das Festzelt bis zum Schluss voll. Neben dem Rednerduo konnte in der Bütt „Dä Tuppes vom Land“ als Eisbrecher überzeugen. Auch Bauchredner Klaus Rupprecht landete mit seinen Pointen.

Musikalisch durfte das Präsidentenduo Ado Giesen und Achim Parting gleich fünf Programmpunkte ankündigen. Den stimmungsmäßigen Knalleffekt lieferten dabei die Jungs der „Klüngelköpp“ und von „Cat Ballou“. Aber auch das restliche Programm zeigte sich namhaft und erfolgreich. So spielten für die jecken Damen „Die Cöllner“, die „Micky Brühl Band“ und zum Abschluss Trompeter Bruce Kapusta.

Die „Jonge vom Berg“ selbst schickten ihr Prinzenpaar Jürgen I. und Silke I. (Jansen) auf die Bühne. Eigens für die Damen präsentierte sich der Prinz — wie er betonte — „das erste und einzige Mal“ in Strumpfhosen. Zu Ehren der Tollitäten tanzte Mariechen Lena Berger. Auch das Präsidentenpaar wurde noch tänzerisch ins Programm eingebunden, zumindest ansatzweise. Beim Gastauftritt des Tanzkorps „Dürscheder Mellsäck“ schwangen sich die Mariechen der Gäste dynamisch auf die Schultern der Sitzungsmoderatoren.

(heb)
Mehr von Aachener Zeitung