Urteil am Aachener Schwurgericht: Chillen an den Rur-Auen endet mit Messerstichen

Kostenpflichtiger Inhalt: Urteil am Aachener Schwurgericht : Chillen an den Rur-Auen endet mit Messerstichen

Angeklagt vor dem Aachener Schwurgericht war ein Fall von versuchtem Mord, das Verfahren endete am Mittwochmittag mit dem Freispruch des 25-jährigen Angeklagten Cengiz T. Doch der Freispruch ist im Wesentlichen auf die psychische Verfassung des jungen Mannes zurückzuführen, der sich für eine beinahe tödlich geendete Messerattacke auf einen weitläufig Bekannten vor dem Aachener Schwurgericht verantworten musste.