Düren: CDU will weiteres Theater auf dem Hoeschplatz

Düren: CDU will weiteres Theater auf dem Hoeschplatz

Die Dürener CDU tritt weiter für den Neubau eines Theaters am Hoeschplatz ein. Die „Ampel“-Mehrheitsfraktion dagegen favorisiert einen Anbau an der Pleußmühle. Beide Varianten sollen etwa 350 Besuchern Platz bieten.

Politik und Kulturschaffende sind der Meinung, dass die Stadt Düren einen weiteren Theaterraum braucht, weil das Haus der Stadt für manche Aufführungen zu groß sei, die Pleußmühle zu klein. Außerdem genügten die akustischen Voraussetzungen im Haus der Stadt bei Theaterstücken nicht.

Die CDU spricht mit Blick auf ihren Vorschlag von der Chance, den „historischen Dreiklang“ zwischen Hoesch-Museum, Marienkirche und Theater wieder herzustellen“.

Bis zur Zerstörung im 2. Weltkrieg stand das Dürener Stadttheater gegenüber dem Museum. Auf dem Platz soll ein Gebäude für Wohnen, Handel, Dienstleistung, Gastronomie und eben Kultur entstehen, inklusive Tiefgarage. Die CDU geht im Rahmen des Masterplanprozesses von Landeszuschüssen für das Projekt aus. Zur Höhe von Investitionskosten äußerte sich die CDU in ihrer Stellungnahme nicht.