Nideggen: CDU will eigenen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl

Nideggen: CDU will eigenen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl

Zur Bürgermeisterwahl 2015 will die Nideggener CDU einen eigenen Kandidaten gegen Amtsinhaberin Margit Göckemeyer aufbieten. CDU-Vorsitzender Markus Fischer: „Die ersten Gespräche in der Partei haben wir bereits geführt.“ So sind auch schon die Kriterien für einen Kandidaten oder eine Kandidatin festgezurrt.

„Für uns ist wichtig, dass es kein Außenstehender ist. Und: Er sollte Verwaltung können oder Jurist sein“, erklärte Fischer auf Anfrage.

Mit anderen Parteien - etwa den Menschen für Nideggen oder der FDP — hat Fischer das Thema noch nicht besprochen. „Natürlich treten auch schon mal Interessenten an uns heran, aber auf Anhieb haben wir keinen geeigneten Kandidaten für diesen Posten. Aber deswegen such wir ja.“

Notwendigkeit zur Eile sieht Fischer nicht. „Wir konzentrieren uns ganz auf die Wahl des Stadtrates im kommenden Jahr. Erst danach kümmern wir uns um die Bürgermeisterwahl.“ Das mache laut Fischer auch schon deshalb Sinn, weil dann auch erst klar sei, mit welcher Mehrheit denn ein Bürgermeister in Nideggen „regieren“ muss.

(bugi)
Mehr von Aachener Zeitung