Euskirchen/Düren: Bus ausgebremst: Autofahrerin schwer verletzt

Euskirchen/Düren: Bus ausgebremst: Autofahrerin schwer verletzt

Bei einem Unfall an einer Ampelkreuzung in Euskirchen ist eine junge Autofahrerin aus Düren schwer verletzt worden. Sie war vor einem Bus eingeschert und hatte dann so stark gebremst, dass dessen Fahrer nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte.

Wie die Polizei Euskirchen am Sonntag mitteilte, war die 25 Jahre alte Frau am Freitag gegen 17.15 Uhr auf der Landesstraße 264 in Richtung Zülpich unterwegs gewesen. Etwa in Höhe der Autobahnauffahrt Euskirchen wechselte sie vom rechten auf den linken Fahrstreifen für den Geradeausverkehr und scherte vor dem Linienbus ein.

„Unmittelbar danach bremste sie ihren Pkw wegen der Gelblicht zeigenden Ampel bis zum Stillstand ab“, heißt es im Polizeibericht. Der Busfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, der Bus fuhr auf den Wagen auf.

Die Dürenerin erlitt beim Zusammenstoß schwere Verletzungen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzte die Polizei auf rund 8000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung