Nörvenich/Köln: Bundesverdienstkreuz für Edelweißpirat Friedrich Theilen

Nörvenich/Köln: Bundesverdienstkreuz für Edelweißpirat Friedrich Theilen

Der ehemalige Edelweißpirat Friedrich Theilen, der in Nörvenich lebt, ist vom Bundespräsidenten ausgezeichnet worden. Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters überreichte ihm und vier weiteren Edelweißpiraten das Bundesverdienstkreuz.

Als Jugendliche hatten sich die Geehrten den Nationalsozialisten widersetzt und sich geweigert, sich an die uniformen Strukturen anzupassen. Vom NS-Regime wurden sie deshalb verfolgt, verhört, verhaftet und gefoltert. Auch nach dem Zusammenbruch des Regimes unterstellten viele den Jugendlichen unehrenhafte oder kriminelle Absichten.

Roters liegt der Fall der Edelweißpiraten besonders am Herzen. „Ich habe die Wiedergutmachungsakten für Verfolgte des NS-Regimes ausgewertet. Dort wurden die Edelweißpiraten nicht anerkannt.” Erst 2004, fast 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, erreichte er, dass die Edelweißpiraten offiziell als politisch Verfolgte und Widerstandskämpfer betrachtet wurden.

Für Friedrich Theilen ist die Auszeichnung mit zwiespältigen Gefühlen verbunden. Er kann die Verfolgungen und Verleumdungen nicht vergessen. „Ich hatte oft Alpträume. Ich hoffe, dass das jetzt vorbei ist.”

Mehr von Aachener Zeitung