Düren: Bürgerbüro feiert seinen Zwanzigsten

Düren : Bürgerbüro feiert seinen Zwanzigsten

Das Bürgerbüro der Stadt Düren feiert am Samstag, 7. Juli, seinen 20. Geburtstag. Wie der Name schon sagt, ist diese Einrichtung für die Bürger da, denen deshalb am Festtag buchstäblich der rote Teppich ausgerollt wird.

Viele der insgesamt 36 Bürgerbüromitarbeiter werden mitfeiern und auch an diesem Tag für das Publikum zur Verfügung stehen. Die Schalter sind wie immer von 9 bis 13 Uhr geöffnet, und alle Dienstleistungen sind wie gewohnt an diesem Tag zu erhalten.

Aber auch rund um die Schalter und die Infotheke gibt es Programm. Ein Glücksrad lockt mit kleinen Preisen, eine Tombola mit größeren. Wer ein Andenken der ungewöhnlichen Art mitnehmen möchte, kann sich mit der „Spaßknipse“ verewigen. Kinder werden betreut und auf Wunsch geschminkt.

Um 11 Uhr wird Bürgermeister Paul Larue (CDU) dem Geburtstagskind gratulieren. Auch Dezernentin Christine Käuffer kommt mit Glückwünschen.

Vortrag über Geschichte

Bürgerbüroleiter Hans-Jörg Feltes wirft mit einer Powerpoint-Präsentation einen kurzen Blick zurück in die Geschichte und stellt die aktuellen Dienstleistungen vor.

In den 20 Jahren, die das Bürgerbüro in Düren besteht, sind diese ständig erweitert worden.Von der Ausweisausgabe über Einbürgerungen, Rentenberatung und Dienstleistungen des Standesamtes kann dort alles abgewickelt werden. Hat man etwas verloren, ist das Fundbüro im Bürgerbüro ebenfalls die richtige Anlaufstelle.

Auch Kinder sind dort gerne gesehen und infolge des Betreuungsangebotes für Kinder gut versorgt.

Das Bürgerbüro öffnet am Samstag, 7. Juli, um 9 Uhr für alle Interessierten seine Türen. Weitere Informationen unter 02421/252000.

Mehr von Aachener Zeitung