1. Lokales
  2. Düren

Wieder geöffnet: Bücherei und Kreisarchiv öffnen

Wieder geöffnet : Bücherei und Kreisarchiv öffnen

Die Stadtbücherei Düren und das Stadt- und Kreisarchiv öffnen wieder. Ab Montag, 4. Mai, sind die Einrichtungen wieder für die Bürger da.

Die Stadtbücherei können Leser zu geänderten Öffnungszeiten (Montag, Dienstag und Freitag von 12.30 bis 17 Uhr, Donnerstag von 10 bis 17 Uhr und Samstag von 10 bis 13 Uhr) mit einem gültigen Leserausweis für Ausleihen und Rückgaben besuchen. Besucher, die sich neu anmelden möchten, zeigen bitte einen gültigen Personalausweis vor. Beim Betreten des Hauses ist ein Mundschutz zu tragen. Alle erhalten am Eingang einen Medienkorb, der zur Publikumszählung dient. 50 Personen können gleichzeitig das Haus besuchen. Außerdem werden beim Betreten der Stadtbücherei Namen und Lesernummer notiert. Im Haus ist auf den Mindestabstand von 1,50 Meter zu achten. Es wird gebeten, den Aufenthalt kurz zu halten.

Einige Angebote kann die Stadtbücherei nicht aufrechterhalten: Es ist nicht möglich, Tages- und Wochenzeitungen vor Ort zu lesen, Lerngruppen können sich nicht im Haus treffen und Internetrecherchen sind nicht möglich. Auf Veranstaltungen wie den Bücherflohmarkt des Fördervereins für die Stadtbücherei muss verzichtet werden. Das Bibliotheksteam freut sich auf die Wiedereröffnung und bittet, dass nicht alle sofort am Montag zur Ausleihe kommen.

Auch ein Besuch des Stadt- und Kreisarchivs Düren ist ab dem 4. Mai wieder möglich. Die Benutzer melden sich wie gewohnt an der Infotheke im Archiv an, so dass die Registrierung gewährleistet ist. Im Stadt- und Kreisarchiv können 15 Tische mit ausreichendem Abstand für Benutzer bereitgestellt werden, an denen eine Recherche durchgeführt werden kann.

Somit soll maximal 15 Benutzern gleichzeitig der Zugang ins Stadt- und Kreisarchiv gewährt werden. Auch im Stadt- und Kreisarchiv gilt wie im ganzen Haus der Stadt eine Mundschutz-Pflicht.

Die Öffnungszeiten des Stadt- und Kreisarchivs werden so beibehalten, wie es vor der Corona-Krise der Fall war: Dienstag bis Donnerstag 8 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 14 bis 17 Uhr.