1. Lokales
  2. Düren

Niederau: Buche kracht Spaziergängern vor die Füße

Kostenpflichtiger Inhalt: Niederau : Buche kracht Spaziergängern vor die Füße

Doris Wolff ist noch immer fassungslos. „Wir sind nur mit Glück dem Tode entronnen”, sagt die Merzenicherin und berichtet von ihrem letzten Sonntagsspaziergang.

reD hrfteü sie ni den gBuruear lda.W Ehugolnr upr lotels se rndwee. hDoc nadn duwre ni lchdeiSeenbenrutunk nei orlckchsnSeieb a:surd Afu eeinm rde ivle tuegnzten geeW eds alrhWdpafleds ctaehrk edn zrgpnetsgionnaraSnsäge enei ireisge Bceuh orv dei .üeßF nEi pkpna 03 eterM hhreo mauB tmi nieem mtamS von enmei eertM estFehrcrm.öreusDrs Uew noeVß retdbaue edn orVlfla vom egnnvnarege Sgontan roteihnrßedaclu, niee Sculhd knenö nam ihm oerd den tneiGilrhrr-nMnefbcäüeta esd irBvSetse-breiec aber hnict g.eben eDei„s uBhec wra ieenr mrinee .imgebiuäLslenb eSi aegtr wiet reüb die aNbubmchearä nuahis. Ihc swut,es dass sie noeb hcsrmeo Seellnt etath ndu heab sie hdblase agune the.oecbtba Dssa ies bineih,tcr rwa ithnc zhenere,osuvrh” rriecvthse .Vßoen