Billard-Dreiband: BSC Merzenich dominiert das Dreiband

Billard-Dreiband : BSC Merzenich dominiert das Dreiband

Die 46. Stadtmeisterschaft im Billard-Dreiband wurde in den Clubräumen des BSC Düren 58 anlässlich seines 60-jährigen Bestehens ausgetragen. Kreissportwart Hinrich Lühring hatte die besten Dreibandspieler des Verbandes eingeladen. Im K.o.-System wurde nach der Auslosung gespielt.

In der ersten Begegnung ließ Thomas Coenen direkt erkennen, dass er um den Titel kämpfen würde. In der Partie gegen Hinrich Lühring spielte er die höchste Serie des Turniers mit 13 Points und ließ dem Kreissportwart keine Chance. Katja Titze, die einzige Dame im Turnier, hatte mit dem Kreisvorsitzenden Berthold Becker ein schweres Los gezogen und musste sich mit 22:30 geschlagen geben.

Auch Peter Pelzer, der Vorsitzende des BSC Düren 56, musste sich gegen seinen Clubkameraden Dirk Dienes, wenn auch knapp, geschlagen geben.

In der zweiten Runde kam es zum Favoritentreffen. Berthold Becker vom BC Winden traf auf Thomas Coenen (BSC Merzenich) und Dirk Dienes (Düren 58) musste gegen Patrick Becker (BSC Merzenich) antreten. Beide Merzenicher Spieler gewannen ihre Partien, wobei Thomas Coenen mit 1,87 den besten Einzeldurschnitt (BED) des Turniers spielte. Da auch Peter Wickenkamp und Vorjahressieger Jörg Undorf ihre Spiele gewannen, kam es zu einem reinen Merzenicher Halbfinale.

Jörg Undorf traf auf den Vorjahreszweiten Thomas Coenen. Beide lieferten den zahlreichen Zuschauern eine packende Partie, in der Thomas Coenen knapp die Oberhand behielt und ins Finale einzog. Patrick Becker war der Sieger im zweiten Halbfinale. Mit 40:30 verwies er seinen Clubkameraden Peter Wickenkamp ins kleine Finale.

Beide Finals waren hart umkämpft, wobei sich die Favoriten letztlich durchsetzten. Thomas Coenen wurde zum dritten Mal in seiner Laufbahn Stadtmeister. Patrick Becker wurde Vizemeister vor Jörg Undorf und Peter Wickenkamp. Mit diesem Ergebnis zeigte der BSC Merzenich seine Überlegenheit in der Disziplin Dreiband.

(ser)