Düren: „Bremsklötz“ zeigen ein Herz für Kinder

Düren: „Bremsklötz“ zeigen ein Herz für Kinder

„Boygroup met Hätz!“ nennen sich die Mitglieder der Band „Die Bremsklötz“ gerne. Und Herz bewiesen sie auch bei ihrem Benefiz-Konzert am Freitagabend. Vor rund 400 großen und kleinen Fans spielten sie aktuelle Songs von kölschen Bands wie Kasalla, Cat Ballou und Miljö.

Aber auch Schlager und Klassiker des Kölner Liedguts von den Bläck Fööss, den Paveiern oder den Räubern fehlten natürlich nicht.

Zwischendurch moderierte Stefan Nepomuck sehr sympathisch und mit dem richtigen Gefühl für die Ansprache der anwesenden karnevalsbegeisterten Kinder. Und so wurden ehemalige Karnevalsprinzessinnen und -prinzen und andere Mitwirkende des Dürener Kinderkarnevals auf die Bühne geholt, vorgestellt und zum gemeinsamen Singen animiert.

Der Erlös des Konzertes geht komplett an den Verein Kinderkarnevalszug Düren, dessen Mitglieder davon die Kosten für den nächsten Kinderkarnevalszug bestreiten werden. Dieser besondere Karnevalszug, an dem sich viele Kindergärten, Vereine und Schulen beteiligen, feierte in 2017 sein rheinisch-närrisches Jubiläum, also seine 11. Auflage. Vor vier Jahren hatten die „Bremsklötz“ die Idee zu dem Benefizkonzert, das dem Verein helfen sollte, die stattliche Summe von 11.000 bis 12.000 Euro, die jährlich für den Kinderkarnevalszug aufgebracht werden muss, zu stemmen. In den Folgejahren bestritten dann die Gruppen „Echte Gründe“ aus Winden und die „Rurwürmer“ aus Birkesdorf das Benefiz-Konzert.

Frank Leßenich, Schatzmeister des Vereins Kinderkarnevalszug Düren, freute sich über den regen Zuspruch in diesem Jahr. „ Das ist das bisher am besten besuchte Konzert“, sagte er und fragte sich ganz nebenbei, ob da die 30 Kilo Kartoffeln, 120 Eier und sechs Kilo Majonäse, die die Vereinsmitglieder für den selbst gemachten Kartoffelsalat verarbeitet hatten, zur Beköstigung der Gäste wohl ausreichen würden.

Seine Frau Monika, erste Vorsitzende des Vereins, stand derweil auf der Bühne, um von Peter Borsdorff eine Spende in Höhe von 1000 Euro entgegen zu nehmen. Der bekannte Dürener Läufer und Spendensammler setzt sich im Rahmen seines Projektes „Running for Kids“ für die Unterstützung von Kindern ein.

Monika Leßenich steht dem Verein erst seit diesem Jahr vor. Bis zu ihrer Ernennung zur Vereinsvorsitzenden hatte Michael Linn, der Gründer des Kinderkarnevalszugs Düren, dieses Amt inne. Er wurde im Rahmen des Benefiz-Events zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Der Abend endete mit einer von DJ Totti moderierten Aftershowparty auf dem Gelände des Ortsverbands Düren des Technischen Hilfswerks, dessen Mitglieder ehrenamtlich zur Organisation und Durchführung des Abends beigetragen hatten.

(ah)
Mehr von Aachener Zeitung