1. Lokales
  2. Düren

Düren: Brasilien-Länderspiel ohne Dürener Cracks

Düren : Brasilien-Länderspiel ohne Dürener Cracks

Die nackte Nachricht klingt nach den Querelen zwischen Bundestrainer Stelian Moculescu und Evivo Düren rund um das Play-off-Finale um die Deutsche Volleyball Meisterschaft wie ein weiterer Affront.

Die deutsche Nationalmannschaft spielt am Sonntag in der Arena Kreis Düren (Beginn: 17.30 Uhr) ohne die Dürener Till Lieber und Malte Holschen gegen Weltmeister und Olympiasieger Brasilien.

Doch auf den zweiten Blick relativiert sich die Nachricht. Libero Till Lieber verzichtet aus privaten Gründen auf einen Einsatz und ist aus dem Trainingslager der Nationalmannschaft abgereist. Wann er zum Team zurück kehrt, steht derzeit noch nicht fest. Und zu Malte Holschen bemerkt der Bundestrainer: „Er ist aktuell nicht besser als die anderen Mittelblocker. Und dann greife ich auf Bewährtes zurück.”

Eine Entscheidung, die den Dürener nicht ganz unerwartet traf. „Obwohl ich natürlich sehr gerne gespielt hätte, war mir klar, dass Stelian Moculescu mit Blick auf die EM-Qualifikation wahrscheinlich auf die Erfahreneren setzt”, erklärte Holschen am Freitag. „Das ist jetzt kein Beinbruch für mich.” Er bleibt weiter beim Team, will sich im Training aufdrängen und hofft, in den nächsten Wochen noch seine Chance zu bekommen. Die zumindest hat Moculescu ihm am Freitag in Aussicht gestellt.

Der scheidende Evivo-Coach Bernd Werscheck wollte Holschens Nicht-Berücksichtigung gestern nicht kommentieren: „Er muss selber wissen, wie er mit den deutschen Talenten umgeht.” Auch der Ex-Dürener Christian Dünnes fiel durch das Sieb.

Derweil hat das junge brasilianische Team sein erstes Testspiel gewonnen: 3:0 gegen Spanien.