Düren: Borsdorff: In 16 Einzelfällen mit insgesamt 6950 Euro geholfen

Düren: Borsdorff: In 16 Einzelfällen mit insgesamt 6950 Euro geholfen

Peter Borsdorff ist weiterhin laufend mit seiner Sammelbüchse für Kinder und junge Menschen in der Region unterwegs. Im März hat er in 16 Fällen geholfen.

Für die Kinder zweier Dürener Familien steckte er heimlich jeweils 100 Euro für kleine Osterüberraschungen in die Briefkästen, dreimal überbrachte er jeweils 250 Euro für die Kinder von Familien in Gangelt und Jülich. Fünf Jugendzentren in Düren (Papst-Johannes-Haus, Mobile Jugendarbeit Düren Süd-Ost, Thomas-Morus-Haus, IG Miesheimer Weg und Abenteuerspielplatz) stellte der Laufsportler insgesamt 2000 Euro für Aktivitäten während der Osterferien zur Verfügung.

Für eine integrative Kindertagesstätte in Jackerath hatte Borsdorff 500 Euro zu einer Laufveranstaltung mit nach Titz genommen. Weitere 500 Euro übergab der Initiator der Aktion „Running for Kids“ für die Kinder der Kindertagesstätte St. Peter in Birkesdorf.

Einer jungen lungenkranken Frau aus Düren erfüllte Peter Borsdorff einen „Herzenswunsch“. Es gelang ihm, eine professionelle Fotografin und ein Visagistenteam honorarfrei für ein Fotoshooting zu gewinnen. Damit auch das Outfit stimmte, stellte Borsdorff aus dem Fonds seiner verstorbenen Frau Doris 500 Euro bereit. Für die kranke junge Frau war es ein Tag zum Kraftschöpfen.

Beim Osterlauf in Eupen in der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens übergab der Dürener zweimal je 750 Euro, damit der Wunsch einer Therapie sowie für ein therapeutisches Twisterfahrrad bei zwei jungen Menschen weiter ins Blickfeld rücken kann.

Dem Leiter des Dürener Jugendamtes, Ansgar Kieven, übergab Borsdorff im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Düren 1000 Euro für den sogenannten „Feuerwehrtopf“ des Jugendamtes. Mit diesem Geld können die Betreuer des Amtes kurzfristig kleine Hilfen für Kinder tätigen, ohne einen langwierigen Amtsweg beschreiten zu müssen.

Peter Borsdorff ist weiterhin mit seiner Sammelbüchse für Kinder in der Region unterwegs. Weitere Informationen zu „Running for Kids“ gibt es unter Telefon 0171/5470871 sowie im Internet unter www.runningforkids.de.vu.

Mehr von Aachener Zeitung