1. Lokales
  2. Düren

Sixpack gestohlen: Bierdieb bedroht Beamte mit Teppichmesser

Sixpack gestohlen : Bierdieb bedroht Beamte mit Teppichmesser

Für ein Sixpack Bier hat sich ein Dürener in der Nacht zum Donnerstag in einer Tankstelle mit Angestellten, einem Kunden und der Polizei angelegt. Bei dem Diebstahlversuch gingen fünf der sechs Flaschen zu Bruch.

Ein Mann wurde in der Nacht zu Donnerstag vorläufig festgenommen. Er hatte in einer Tankstelle ein Sixpack gestohlen, körperliche Gewalt angewendet, um dieses zu behalten und dabei sogar ein Messer gegen die hinzugerufenen Beamten geschwungen.

Den Verkaufsraum einer Tankstelle am Friedrich-Ebert-Platz hatte der Mann gegen 0.30 Uhr betreten. Dort griff er sich ein Sixpack Bier und verließ damit das Gebäude. Ein Angestellter hielt ihn beim Verlassen des Tankstellengeländes auf und bekam auch Unterstützung von einem Zeugen, der dem Dieb seine Beute abnehmen wollte.

Dagegen wehrte sich der Mann, es kam zum Gerangel und fünf der sechs Bierflaschen gingen zu Bruch. Die hinzugerufenen Beamten bedrohte der Dieb plötzlich mit einem Teppichmesser. Die Polizisten konnten ihn überwältigen und Handfesseln anlegen. Er wurde vorläufig festgenommen. Erst auf der Polizeiwache konnte seine Identität festgestellt werden.

Es handelte sich um einen 36-jährigen Mann, der zwar an einer Wohnanschrift in Düren gemeldet ist, eigenen Angaben zufolge jedoch nicht dort wohnt. Stattdessen erklärte er, in Belgien zu leben. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen räuberischen Diebstahls mit Waffen gefertigt. Da ein Alkoholtest ein Ergebnis von 1,76 Promille anzeigte, wurde ihm darüber hinaus eine Blutprobe entnommen. Der Mann verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und wurde am Donnerstag vernommen.

(red/pol)