Inden/Altdorf: Bezirksmeisterschaften der Sportschützen auf dem PSS-Schießstand

Inden/Altdorf : Bezirksmeisterschaften der Sportschützen auf dem PSS-Schießstand

Das Landesleistungszentrum der Schießsportler ist seit vielen Jahren Wettkampfstätte für die dem Rheinischen Schützenbund angeschlossenen Sportschützen des Bezirks Aachen. Hier tragen sie ihre alljährigen Bezirksmeisterschaften in vielen Sportwaffenarten und noch mehr Anschlagsarten aus.

Am stärksten vertreten sind Luftgewehrschützen, die in 36 Alters- und Anschlagsdisziplinen antreten. Am vergangenen Sonntag glich die mit insgesamt 34 Bahnen ausgestattete Schießstätte einem Heerlager. Insgesamt 167 Auflageschützen mit dem Luftgewehr waren hier am Start.

In diesem Jahr hat es in den altersmäßigen Einteilungen einige Veränderungen gegeben. Die bisherigen Seniorenklassen I, II und III wurden etwas stärker unterteilt auf nunmehr die Klassen I bis V. Die gleichen Klassenzuordnungen gelten auch für die Damen, die einzeln getrennt gewertet werden, aber in den Mannschaften mit den Herren gemeinsam an den Start gehen können. Neu ist ebenfalls die landesinterne Regelung, dass die Klassen Herren II und Damen II (41-50 Jahre) nunmehr am Auflageschießen teilnehmen können. Diese Regelung ist offenbar so neu, dass sie bei diesen Meisterschaften kaum genutzt worden ist.

Elf Männer und vier Frauen

Am Start waren nur elf Männer und vierFrauen. Die teilnehmerstärkste Gruppe beim Auflageschießen sind die Senioren I (51-60), gefolgt von Senioren II (61-65), die beide in der Mannschaftswertung zusammengefasst sind. Die insgesamt 99 Herren und Damen bildeten insgesamt 24 Mannschaften. Die Altersgruppen Senioren III (66-70), IV (71-75) und V (über 76) stellten zusammen zehn Mannschaften.

Seit dem vergangenen Jahr gibt es bei den Meisterschaften die präzisere Zehntelwertung.

Der beste Einzelschütze gehört der Klasse Senioren II an und ist Christoph Zander von den Sportschützen Pier, der 318,4 Ringe erzielte, gefolgt von Resi Mingers aus Aldenhoven, die für die Sportschützen Merkstein startete. Sie übertraf mit 317,8 Ringen diesmal auch Ehemann Dieter, der für den SSV Tüschenbroich 315,4 Ringe erzielte. Weitere Schützen aus dem Jülicher Land, die für andere Schießsportvereine am Start waren, sind Konrad Langen aus Güsten und Herbert Höppener aus Neu-Pattern, die für Pier 312,4 bzw. 312,0 Ringe erzielten. Die bestplatzierten Schützen der beiden Sportschützenvereine des Jülicher Landes, PSS Inden/Altdorf und St. Nikolaus Schleiden, finden Sie unten links auf dieser Seite (Datenbank).

Die Bezirksmeisterschaft war gleichzeitig Qualifikation für die Landesmeisterschaft Mitte Mai in Frechen.

(gre)