Kreuzau: Bettwäsche gerät in Brand

Kreuzau: Bettwäsche gerät in Brand

Dank einer aufmerksamen Nachbarin konnte am Donnerstagnachmittag in einem Üdingener Mehrfamilienhaus verhindert werden, dass aus einem kleinen Feuer ein ausgewachsener Wohnungsbrand oder Schlimmeres wurde.

Um 16.30 Uhr hatte eine Hausbewohnerin Brandgeruch aus einer unter ihr liegenden Etagenwohnung bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Die konnte vor Ort nur durch ein Fenster in die Wohnung gelangen. Keiner der Bewohner war zu Hause. In der Wohnung entdeckten die Feuerwehrleute — im wahrsten Sinne des Wortes — den Brandherd.

In der Küche war auf einem Elektroherd ein auf der Kochfläche abgelegtes Bettlaken in Brand geraten, weil jemand offenbar die dazu gehörende Herdplatte eingeschaltet hatte.

Es entstand nur ein geringer Schaden, die Wohnung blieb bewohnbar. Die Ermittlungen, wer die Herdplatte möglicherweise versehentlich eingeschaltet hatte, dauern an.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung