Hürtgenwald: Betrunken und in Boxershorts: 20-Jähriger landet im Straßengraben

Hürtgenwald: Betrunken und in Boxershorts: 20-Jähriger landet im Straßengraben

Woher er kam, konnte ein junger Autofahrer, der in der Halloween-Nacht auf der Bundesstraße 399 in Hürtgenwald mit seinem Auto im Straßengraben gelandet war, den eintreffenden Polizeibeamten noch erklären - allerdings nicht, wo seine Kleidung geblieben war: Der 20-Jährige saß nur in Boxershorts und Schuhen am Steuer.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann aus Simmerath gegen 04.30 Uhr in seinem Wagen gefunden worden. Er reagierte zunächst aggressiv auf die eintreffenden Beamten, schlief dann jedoch, noch am Steuer sitzend, wieder ein.

In der anschließenden Befragung gab er an, auf dem Rückweg von einer Halloween-Party in Bergstein gewesen zu sein. Wo seine restlichen Kleidungsstücke abgeblieben waren, konnte er sich jedoch nicht erklären - aus gutem Grund: Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille.

Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der 20-Jährige der Obhut seiner Familie übergeben. Ein Landwirt reparierte einen bei dem Unfall beschädigten Zaun, das Auto wurde vom Halter abgeholt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung