Düren: Betrunken telefoniert und auf Auto aufgefahren

Düren: Betrunken telefoniert und auf Auto aufgefahren

In ein Telefonat vertieft, fuhr ein 42-jähriger Dürener in der Nacht zum Freitag an der Nordstraße auf das Auto seines Vordermanns auf. Er gab sofort zu, dass er während der Fahrt telefoniert hat. Unklar bleibt jedoch, ob er mit seinem fixen Geständnis von einer weiteren Tat ablenken wollte.

Ein 47-jähriger Merzenicher wartete gegen 1 Uhr auf das Grün der Ampel um weiter in Richtung Innenstadt zu fahren, als der von hinten kommende Dürener plötzlich auf seinen Wagen auffuhr.

Der Dürener sagte sofort, dass er unaufmerksam war, weil er während der Fahrt telefoniert hat. Ob das Geständnis von seinen Alkoholkonsum ablenken sollte, ist unklar. Die Polizisten stellten jedoch bei einem nachfolgenden Alkoholtest einen Promillewert von 1,64 fest.

Der Merzenicher klagte nach dem Unfall über Schmerzen, wollte aber - falls erforderlich - selbst einen Arzt aufsuchen. Der 42-Jährige blieb unverletzt. Sein Führerschein wurde vorerst eingezogen. Der bei dem Unfall entstandene Schaden beträgt etwa 3000 Euro.

(red/pol)