1. Lokales
  2. Düren

Hinterhältige Masche in Düren: Betrüger stiehlt Seniorin teuren Schmuck und Bargeld

Hinterhältige Masche in Düren : Betrüger stiehlt Seniorin teuren Schmuck und Bargeld

Ein Betrüger, der angeblich Wasserleitungen kontrollieren wollte, hat eine 88-Jährige in Düren bestohlen. Nachdem sie ihn hereinbat, entwendete er Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Zehntausend Euro.

Die Tat ereignete sich am Montag gegen 15 Uhr auf der Zülpicher Straße in Düren. Der Unbekannte gab sich als Mitarbeiter des Wasserleitungszweckverbands aus und verschaffte sich so Zutritt zur Wohnung der Frau.

Der Täter gab an, dass er die Wasserleitungen im Haus kontrollieren müsse. Die Geschädigte bat den Betrüger daraufhin hinein. Im weiteren Verlauf fragte der Täter die Seniorin nach ihrer Steuernummer – mit dem Verweis, dass ihr verstorbener Ehemann diese immer im Tresor aufbewahrt habe. Daraufhin durchsuchte die Geschädigte gemeinsam mit dem Betrüger den Tresor.

Hieraus entwendete der Täter eine fünfstellige Bargeldsumme sowie Schmuck, ebenfalls mit einem fünfstelligen Wert. Die 88-Jährige bemerkte den Diebstahl erst, als der Betrüger bereits gegangen war. Die Geschädigte beschreibt den Mann als etwa 50 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, dunkelblond und bekleidet mit einer blauen Arbeitshose, die über schwarze Lederaufsätze verfügt.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, sich unter der 02421/9496425 bei der Leitstelle zu melden.

(red/pol)