Düren: Bestand aller Grundschulen ist gesichert

Düren: Bestand aller Grundschulen ist gesichert

Der Bestand aller Grundschulen in Düren ist gesichert. „Der robusten Bevölkerungsentwicklung in der Stadt entspricht ein beachtlicher Zuwachs an Schulneulingen. Das ist angesichts des demografischen Wandels in der Gesellschaft eine sehr erfreuliche Tendenz“, kommentierte Bürgermeister Paul Larue den Anmeldestand zur Einschulung an den städtischen Grundschulen zum Schuljahr 2013/2014.

Die Schuleingangszahlen sind von 775 im laufenden Schuljahr auf 834 für das kommende gestiegen.

Eine ähnlich stabile Entwicklung zeichne sich bei den weiterführenden und allgemeinbildenden Schulen ab. Bei der Realschule Nord steht der Umzug der verbleibenden Schüler zum kommenden Schuljahr in die Realschule am Bretzelnweg an. Die Schließung dieser Schule hatte der Rat angesichts zurückgehender Schülerzahlen beschlossen.

Nur das Burgau Gymnasium verzeichne einen „deutlichen Rückgang“. Darin spiegelt sich nach Auffassung von Paul Larue der Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum — mit der Konsequenz, dass weniger Kinder und Jugendliche aus dem übrigen Kreisgebiet nach Düren kommen.

Mehr von Aachener Zeitung