Langerwehe: Bereits 125 Mal für andere ehrenamtlich im Einsatz

Langerwehe: Bereits 125 Mal für andere ehrenamtlich im Einsatz

„Blut kann immer noch nicht künstlich hergestellt werden, umso wichtiger für unsere Gesellschaft ist ihr unermüdlicher ehrenamtlicher Einsatz. Sie retten Leben.“ Bürgermeister Heinrich Göbbels (CDU) hat jetzt langjährige Blutspender aus der Töpfergemeinde im Bürgerhaus in Pier geehrt.

Mit ehrenamtlichen Mitarbeitern des Roten Kreuzes überreichte der Verwaltungschef Urkunden, Ehrennadeln und Präsente und betonte, welch „lebenswichtigen Dienst am Nächsten“ die Blutspender immer wieder leisten würden.

25 Mal Blut gespendet haben Markus Franz, Arno Kaminski, Daniel Kassel, Arno Robrock, Susanne Elfriede Schalamon und Bärbel Schmidt.

Bereits doppelt so häufig, also 50 Mal, haben Gunther Busch, Marianne Hackemüller, Martin Harth und Maria König Blut gespendet. Sie wurden mit der Ehrennadel in Gold mit Eichenkranz in Gold ausgezeichnet.

Jürgen Braun, Hans-Peter Esser, Josef Horbach, Theo Uerlings und Herbert Vaasen wurden für 100-maliges Blutspenden geehrt. Zuguterletzt wurde Winfried Kather ausgezeichnet, weil er beim Roten Kreuz in Langerwehe bereits 125 Mal Blut gespendet hat.

(kin)
Mehr von Aachener Zeitung