1. Lokales
  2. Düren

Beim Einkauf beklaut - Trickdiebinnen lenken in Düren geschickt ab

Beim Einkauf beklaut : Trickdiebinnen lenken geschickt ab

Gleich zwei Mal wurden Frauen am Dienstag in Düren zum Opfer von Trickdiebstählen. Während ihres Supermarkteinkaufs lenkte man sie so geschickt ab, dass sie nicht bemerkten, wie in ihre Taschen gegriffen wurde, berichtet die Polizei.

Gegen 12 Uhr war eine 78-Jährige aus Vettweiß in einem Supermarkt in der kleinen Zehnthofstraße einkaufen, als sie im Bereich der Tiernahrung von einem etwa zwölf Jahre alten Mädchen angesprochen wurde. Ob die Frau ihr ein Päckchen Katzenmilch aus dem Regal holen könnte, wollte dieses wissen.

Die Geschädigte tat dem Mädchen den Gefallen und ging dann zur Kasse. Erst dort bemerkte sie, dass der Reißverschluss ihrer Tasche geöffnet wurde und ihr Portemonnaie fehlte. Da sie zu Beginn ihres Einkaufs noch alles bei sich und keinen Kontakt mit anderen Menschen hatte, geht die 78-Jährige davon aus, dass das Mädchen die Diebin ist.

Von ihr fehlte jede Spur. Sie wird als circa 1,50 Meter groß, mit langen schwarzen Haare beschrieben, die sie offen und etwas zerzaust trug.

Ein zweiter Fall ereignete sich in einem Supermarkt in der Dechant-Bohnekamp-Straße. Eine 89-jährige Dürenerin wurde gegen 12.45 Uhr von einer Frau angesprochen, die sie bat, ihr etwas aus einem Buch vorzulesen, da sie selbst nicht lesen könne. Die gutmütige Seniorin las ihr etwas vor und verabschiedete sich dann höflich, heißt es im Polizeibericht. Beim Bezahlen bemerkte die Rentnerin, dass aus ihrer Umhängetasche ein Schlüsselbund und ein Mäppchen mit Bargeld fehlten.

Die vermeintliche Trickdiebin ist etwa 50 Jahre alt, 1,55 bis 1,60 Meter groß und trägt kurz geschnittene Haare.

Hinweise auf die Täterinnen oder verdächtige Beobachtungen, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 024219496425 jederzeit entgegen.

(red/pol)