1. Lokales
  2. Düren

Kreuzau: Bei Marita Köllner geht die Post ab

Kostenpflichtiger Inhalt: Kreuzau : Bei Marita Köllner geht die Post ab

„Von der herrlichen Kölschen Stimmung hier im Kreuzauer Oktober sind unsere Akteure immer wieder angetan“, lobt Jürgen Blum das Publikum auf dem Rheinischen Abend der Kirmesgesellschaft. Der Baas (Vorsitzende) des Stammtischs Kölner Karnevalisten hatte ein breites Spektrum der im Verband organisierten Kölner Künstler mit gebracht. Büttenredner, Tanzgarden und Musiker gaben sich auf der Bühne der Festhalle die Klinke in die Hand.

zeauhN tcesädnlvsblshiert waenr uahc eid nntkeabne gsmSmteäta idwere tim .debia Dsa uoD lBmo„ und hcel“ömrB hacebrt tmi imrhe npasdnees tHi ehß„Sci le,ja ob de noHh esb eord „ahn‘H ide rnaerN rdnu mu asd rehapöiksg,nHnnaa eBndr dun tiigrtBe teDnieckt,shn edeiwr ufa dei hlet.Sü besoEn sefrte letandBetis sed r:ammgosrP rtaMia nl.lreöK E„t csfshuis nec,l“uJh nivtdeerb neei ethce arFtedfshnuc tim end n,uaKzureer anlel rvaon edm äfhctüGsrrefhse edr hfKralc,tmslseeseig ienRra .ihcsrubmaK klPuimbu ndu Ktiseürnln ertaedvsnn hsic nbld,i kmua theat edi enröKl nIeok ned alaS berete,nt ehlit es ekneni hrme fau semien aPztl.

etorsbKnpo

neeNb nde nentneabk Akeetnur bgena arbe huac ehvlueKatarcsanN-nichsw r.tnbKsopeo So ieerllbrti „eD sepTup vmo naLd“ ni edr snereelt weddnrnee nDiliispz rde dreemi.eR ürF mceakuislsih reUulattgnhn nogetrs unrte eeamnrd dei sätoDedrmt nud .Kumlröacsh In dre üBtt etssuw nhcti rnu nEegl thwscHite Htitweg( rbSis)ecih,e wei nma sad ibluPmuk muz hcnaeL gtrib.n dnrsoeBee ukheentöpH enawr uhca ied utfetiAtr rde ,Tgznaaerdn die TG etpezpmjröHo ndu hKlöcs shenn’Hencä cbraethn edi Bhüen muz ben.be

erD nRhhisecei denAb in zauKreu ßfut fau eneim näflzegiul enrefTf sde uKreurzae rVenies mit lMrigtenedi esd msihsStcmta 9991 ni edr nKepei oe„Hlh pKa“eps ni öKnl. suA dme almganied nglaniue ebAnd ncetneliwtke ishc ni ned heaJnr ehcte r.tadnehcsFufen üFr den tittAruf ni aezuKru zeeheinb die ütKnrels sde eVnasebrd eneik .geaG eilVe der tnKüselr zentun end Aebdn asl breoP ndu bgWruen rfü dei sn.esoiS