1. Lokales
  2. Düren

Disternich: Bei Disternich werden erneut Vögel vergiftet

Disternich : Bei Disternich werden erneut Vögel vergiftet

Das Ermittlungsverfahren gegen den Pächter eines Jagdreviers bei Disternich, dem die Vergiftung von Greifvögeln vorgeworfen wird, steht kurz vor dem Abschluss. Der Jäger soll im Januar 2007 Giftköder auf einem Acker ausgelegt haben und so für den Tod zahlreicher Vögel verantwortlich sein. Wenige Wochen bevor die Staatsanwaltschaft Aachen über eine Anklageerhebung entscheidet, haben Tierschützer bei Disternich nun erneut tote Greifvögel entdeckt.

eWi ied iizeloP am Mtnoag etgtt,sbeiä ndis ide ieerT nbefafor an rgeenvtftie iFchsstükenecl e.dnrtvee elroeVcghzsüt etckdtnnee ma Wdoeenchen edi edntereevn lVög,e urnedatr iewz aed.srBsu antlsEtgecehi ath hsic rdhanaufi iwe sconh orv meine arhJ sad ronnBe o„imeKet ggene dne ml”eorg.Vod ieD Ttrücizerhse üernkdct eeegrügbn edr DZ ireh rnuEögpm sua. Sie ndis ciher,s sdas edr rtäeT enutr Jäegrn zu hcnseu s,it ied zum ipBselie aensFa dnu hnehreübR tcinh den eflöeGgnvir selanürsbe wllno.e ieD iPlzieo aht ied am ttoTra nuennfgdee dhkiesöreFcl uzr syealAn .retishslgtceel mI gvaeeegnrnn ,aJrh so lieett sad i„etKmeo engge ned rmoegdolV” ,mti ies dsa itidsInzke „ubrrn”aaoCf frü edi ieTer cliöthd eegen.ws eDr rtehcäP des sragreJived eis samald dbaie actbothebe newodr, wie re neien teont relgoveiGf rebü dsa Fdel rtgu nud ßcnnhesaidel einne in erd äeNh seueanleltgst bciHrobtahk - enei eeigllla elalF rfü ned evlfeoiGnrggfa - uaecsfuth. nuHed ne!leanin iDe tzürsieTerhc iseewn am ntMaog ufarad ni,h sads sad ,tGif na edm die firöegeGvl mi grnegenevna ahrJ venrdt,enee uhca ürf nnhesceM g„el”fhcohirähch tis. eDi eozPiil ttbiet rvo ealml ledtneHhrau mu tVorichs eib rgänSaenziegp mi eBecrhi wVß.eetit eSi nesltlo hrie reTie linnanee udn draufa n,aecht dass eis ekien eemdielnurhneg Ltembeiesnlt en.serfs swHiniee zu evhätdregcin ePsneonr im mnauegsZamnh tim edm sAulnege nvo reKönd ietbtetr ide eliioPz eturn /952922.424014