Vossenack: Bei den „Strippkes-Trekker“ erwachen Puppen zum Leben

Vossenack: Bei den „Strippkes-Trekker“ erwachen Puppen zum Leben

Das 24. Herbst-Speci-Spectacel lockt wieder mit Puppenspiel und Figurentheater von Freitag, 10. November, bis Sonntag, 12. November, in den Klosterkulturkeller im Franziskanerkloster und in die Aula des Franziskus-Gymnasiums.

Für Freitag steht das Stück „Nudo — und Franz von Assisi“ ab 20 Uhr auf dem Programm. Es spielt das Marionettentheater „De Strippkes-Trekker“ im Palazzo Puppazzi. Der Eintritt beträgt 14 Euro. Der Text dieser Rückschau auf das Leben des Heiligen Franziskus stammt von Bruder Wolfgang Mauritz, die Musik komponierte Gerd Hachmer.

Das russische Volksmärchen „Mascha und der Bär“ wird am Samstag, 11. November, um 15 Uhr für Kinder ab vier Jahren in der Aula aufgeführt. Der Eintritt kostet fünf Euro. Tatyana Khodorenko erzählt das Märchen mit den Erlebnissen von Mascha, die im tiefen Wald von einem Bären gefangen wird.

Ebenfalls am Samstag um 20 Uhr steht das Puppenspiel „Die Froschprinzessin“ in der Schulaula mit Tatyana Khodorenko auf dem Programm. Darin geht es um den jüngsten Zarensohn, die Hexe Babajaga und seine Froschfrau, die in Wahrheit eine Zarentochter ist. Der Eintrittspreis beträgt 14 Euro.

Das Festival endet am Sonntag mit dem Stück „Können Fische singen?“ für Kinder ab sechs Jahren im Palazzo Puppazzi. „De Strippkes-Trekker“ laden dazu für 15 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro.