Niederau: Bahnübergang Tuchmühle: Rurtalbahn rammt Auto

Niederau: Bahnübergang Tuchmühle: Rurtalbahn rammt Auto

Weil eine Autofahrerin aus Düren am Donnerstag gegen 14 Uhr beim Überqueren des Bahnüberganges Tuchmühle in Niederau offenbar nicht nach links und nach rechts geschaut hat, ist ihr Auto von einer Rurtalbahn gerammt worden.

Nach Angaben der Polizei hupte der Zugführer zweimal, aber die 77-jährige Autofahrerin überhörte das Signal. Der Prellbock der Bahn rammte sich daraufhin in die rechte hintere Fahrzeugtür. Da die Bahn an der Haltestelle Tuchmühle planmäßig halten musste, fuhr sie nur etwa 30 Stundenkilometer.

Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen etwas über die Gleise geschoben. Die Feuerwehr musste den Pkw aus dem Prellbock herausschneiden. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Der Schaden wird auf 10.000 Euro beziffert.

(asw)