Autodiebe im Kreis Düren stehlen vor allem Kleintransporter

Mehrere Diebstähle und missglückte Versuche : Kleintransporter sind im Visier der Autodiebe

Mehrere Sprinter haben Autodiebe in der Nacht von Sonntag auf Montag gestohlen. Auch ein Auto haben die Täter geklaut. Die Polizei hat außerdem mehrere Diebstahlversuche registriert.

Zwischen 22.15 Uhr und 6 Uhr haben Autodiebe in der Straße „An der Lochmühle“ in Langerwehe zugeschlagen. wie die Polizei mitteilte. Hier entwendeten sie einen weißen Mercedes Sprinter mit dem Kennzeichen AC-WM 2018. Ebenfalls in Langerwehe, in der Straße „Am Parir“, wurde ein grüner Sprinter gestohlen, der vor einer Firma geparkt war. Zum Zeitpunkt des Diebstahls, zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, 8.46 Uhr, trug er das Kennzeichen DN-T 149. In Aldenhoven wurde zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ein grauer, am Rand der Niedermerzer Straße geparkter Mercedes Sprinter gestohlen. Er trug das Kennzeichen AC-HM 9300.

Ebenfalls in der Niedermerzer Straße in Aldenhoven blieb es bei einem Versuch. Hier wollten Unbekannte augenscheinlich einen weißen Mercedes Springer stehlen. Außerdem entwendeten Unbekannte einen schwarzen BMW, der in der Altdorfer Straße in Jülich geparkt war. Hier lässt sich der Tatzeitraum auf die Zeit zwischen Sonntag, 11.30 Uhr, und Montag, 9.00 Uhr, eingrenzen. Das Auto trug das Kennzeichen JÜL-B 5909.

Ein weiterer versuchter Diebstahl wurde am Dienstagmorgen aus Inden gemeldet. Um 3.15 Uhr hatten Zeugen Unbekannte gestört, die sich auf einem Firmengelände in der Industriestraße an einem Sprinter zu schaffen machten. Von einem anderen Wagen hatten sie das Nummernschild entfernt. Die Tatverdächtigen flüchteten durch einen Zaun, der parallel zur Landesstraße 12 verläuft.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den Diebstählen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung