Düren: Auto mit Triebwagen der Rurtalbahn zusammengestoßen

Düren: Auto mit Triebwagen der Rurtalbahn zusammengestoßen

Glück im Unglück hatte ein Ehepaar aus Düren bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Üdingen. Die Eheleute waren mit ihrem Pkw auf der Fahrt von Winden kommend in Richtung Leversbach unterwegs.

Auf dem mit einer Lichtanlage gesicherten Bahnübergang stieß der Pkw mit einem Triebwagen der Rurtalbahn zusammen, der auf der Fahrt von Düren in Richtung Untermaubach war.

Der RegioSprinter erfasste den Pkw im Frontbereich und drückte ihn zur Seite. Die Eheleute in dem Pkw und ebenfalls die Passagiere der Rurtalbahn blieben unverletzt. An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden.

Der Triebwagen der Rurtalbahn wies keine äußerlichen Schäden auf. Der Bauhof der Gemeinde Kreuzau streute ausgelaufenes Benzin und Öl ab. Der Schienenverkehr auf der Strecke zwischen Düren und Heimbach war zeitweise gestörte. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Mehr von Aachener Zeitung