Polizei ermittelt: Auto geht in Flammen auf

Polizei ermittelt : Auto geht in Flammen auf

Die Ermittlungen nach zwei Bränden beschäftigen derzeit Polizei und Feuerwehr.

In der Nacht zu Freitag hatte die Feuerwehr gegen 0.30 Uhr einen Einsatz an der Rurstraße. Dort meldete ein Anwohner ein brennendes Fahrzeug. Die Halterin des Autos wohnt ein Haus weiter.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass kein Defekt dafür gesorgt hatte, dass sich das Fahrzeug entzündete. Daher schließt die Polizei nicht aus, dass es sich um Brandstiftung gehandelt hat.

Wegen der Hitze des Feuers waren die Rollläden eines Wohnhauses geschmolzen, der Pkw brannte vollständig aus. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro.

Am Donnerstag gegen 16 Uhr brach in einem Hobbykeller eines Wohnhauses an der Straße Am Hinzenbusch ein Feuer aus, das einen Schaden von 2000 Euro verursachte.