Düren: Auto Bergs: Geschäftsbetrieb läuft trotz Insolvenz weiter

Düren: Auto Bergs: Geschäftsbetrieb läuft trotz Insolvenz weiter

Die Geschäftsführung der 1933 gegründeten Auto Bergs GmbH & Co. KG mit Stammsitz an der Veldener Straße in Düren hat Insolvenz angemeldet.

Der Mechernicher Rechtsanwalt Siegfried Müller ist zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestimmt worden und hat dafür gesorgt, dass der Geschäftsbetrieb in den kommenden Wochen erst einmal uneingeschränkt fortgeführt werden kann.

„Alle Lieferanten werden uns in vollem Umfang weiter beliefern“, kündigt Siegfried Müller an. Der Groß- und Einzelhändler für Autoteile, Autozubehör, Werkstatteinrichtungen und Industriebedarf beschäftigt 30 Mitarbeiter und hat Zweigstellen in Stolberg, Euskirchen und Bergheim.

Müller ist zuversichtlich, dass das „Unternehmen dauerhaft fortgeführt werden kann“. Erste Interessenten hätten sich bereits unmittelbar nach Bekanntwerden des Insolvenzantrags bei ihm gemeldet.

Der Umsatz des Traditionsunternehmens ist in den vergangenen Jahren stetig gesunken. Verantwortlich dafür sei zum einen die Abwanderung von Kunden ins Internet gewesen, zum anderen eine aggressive Preispolitik von Mitbewerbern in der Region. Auch Managementfehler will er nicht ausschließen. Genaueres kann Müller noch nicht sagen. Er habe sich bisher vor allem um die Betriebsfortführung gekümmert.

(ja)