Ausstellung von Dietmar Schmitz im Marienkloster Niederau

Ausstellung im Marienkloster Niederau : Der „Meerestyp“ stellt seine Werke aus

Der Künstler Dietmar Schmitz zeigt bis Ende August 60 Bilder im Marienkloster in Niederau.

Bereits seit sechs Jahren malt Dietmar Schmitz. Zu seinen Vorlieben zählt der selbsternannte „Meerestyp“ vor allen Dingen Leuchttürme. Im Durchschnitt sitzt der Künstler zehn Stunden an einem Kunstwerk. Zuvor druckt er eine Karte aus, mit einem Kompass und integriert diese in sein Kunstwerk. „Jeder Leuchtturm ist einzigartig in Form und Farbe.

Mein Lieblingsbild ist dieses hier.“ Dietmar Schmitz zeigte auf ein Leuchtturmbild aus Amrum, das sein erstes war. „Das ist auch unverkäuflich“, sagt der Künstler und grinst. 60 Bilder stellt Schmitz aktuell im Marienkloster in Niederau aus. Die Ausstellung kann bis Ende August besucht werden.

Er widmete sich neben den Leuchttürmen auch verschiedenen Stadtansichten oder berühmten Gebäuden. So gibt es zum Beispiel eine Skyline Hamburgs mit riesigen Heißluftballons mit Logo der ortsansässigen Fußballclubs. Auch die Kölner Liebhaber kommen in keinem Fall zu kurz bei der Ausstellung. In einer Reihe von Bildern widmete sich der Künstler ganz der Domstadt und verziert seine Werke mit kleinen Figuren und macht sie mit einer 3D-Arbeit realitätsnah.

(mie)